«Mieses Karma»

Wiedergeburt gefällig?

Inhalt - Mieses Karma

Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird.
Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

Superwitzig und schräg! (Bild)
Eine irre Idee, gespickt mit kuriosen Einfällen (Brigitte)

Das verschollene Kapitel

Vor zehn Jahren schrieb David Safier die allererste Version von "Mieses Karma". Viel wurde danach geändert. Hier finden Sie ein aus Platzgründen gestrichenes Kapitel von damals, ungeschliffen und unpoliert. Also, etwas aus der Schreibwerkstatt, umsonst zum Download.

Jetzt unveröffentlichtes Kapitel aus «Mieses Karma» lesen!

Leseprobe - Mieses Karma

Der Tag, an dem ich starb, hat nicht wirklich Spaß gemacht. Und das lag nicht nur an meinem Tod. Um genau zu sein : Der schaffte es gerade so mit Ach und Krach auf Platz sechs der miesesten Momente des Tages. Auf Platz fünf landete der Augenblick, in dem Lilly mich aus verschlafenen Augen ansah und fragte : « Warum bleibst du heute nicht zu Hause, Mama ? Es ist doch mein Geburtstag ! »
Auf diese Frage schoss mir folgende Antwort durch den Kopf : « Hätte ich vor fünf Jahren gewusst, dass dein Geburtstag und die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises mal auf einen Tag fallen würden, hätte ich dafür gesorgt, dass du früher zur Welt gekommen wärst. Mit Kaiserschnitt ! »
Stattdessen sagte ich nur leise zu ihr : « Es tut mir leid, mein Schatz. » Lilly knabberte traurig am Ärmel ihres Pumuckl-Pyjamas, und da ich diesen Anblick nicht länger ertragen konnte, fügte ich schnell den magischen Satz hinzu, der jedes traurige Kindergesicht wieder zum Lächeln bringt : « Willst du dein Geburtstagsgeschenk sehen ? »

Hörbuch - Mieses Karma